Den Durchblick behalten – Lästiges Kondenswasser ist dank Fensterheizung kein Thema mehr

Wenn die Blätter von den Bäumen fallen, die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, halten wir uns am liebsten in unseren warmen vier Wänden auf. Wir bunkern uns ein, drehen die Heizung auf oder zünden den Kamin an. Doch nicht nur wir machen es uns an Herbst- und Wintertagen in der Wohnung gemütlich: Schimmel ist besonders in diesen kalten Monaten eine häufige Begleiterscheinung, was eng mit den Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnissen in den Innenräumen zusammenhängt. Um ein gesundes Raumklima zu erhalten, muss die Luftfeuchtigkeit gesenkt und sich absetzendes Kondenswasser vor allem an Fenstern verhindert werden.

Wenn zwischen dem Außen- und dem Innenbereich unserer Wohnung große Temperaturunterschiede bestehen, kann es zu einem Temperaturabfall in den Randzonen des Fensters kommen. Dabei bildet sich lästiges Kondenswasser und in Folge Schimmel. Die Lösung ist, mit der Fensterheizung T-STRIPE die Oberflächentemperatur zu erhöhen. Ob an Dachflächenfenstern, Fixverglasungen, in Wintergärten oder bei Nurglasecken – das bewährte Fensterheizsystem kann überall montiert werden.

Direkt auf den äußeren Rand des Glases geklebt, ist die Fensterheizung aufgrund des dezenten silbernen Aussehens und des schmalen Umfanges für das Auge kaum zu erkennen. Soll sie lieber ganz versteckt sein, wird die Heizung direkt hinter der Glasleiste verlegt, was vor allem bei Fenstern aus Kunststoff gut möglich ist. Eine dritte Möglichkeit der Montage bietet eine elegante Design-Aluleiste, die es in Silber, Weiß oder Grau gibt und das Heizelement verkleidet. Selbst in Nurglasecken kann T-STRIPE einfach direkt bei Einbau in die Silikonfuge eingefügt oder nachträglich angebracht werden.

Das spezielle Extra: Ein angeschlossenes Thermostat misst die Temperatur an der Fensterscheibe und schaltet die Heizung ein, wenn Kondensat entstehen würde. So ist garantiert, dass nur geheizt wird, wenn es wirklich nötig ist. Die Effizienz dieses Heizelements wurde durch das ift Rosenheim auch bei Ganzglasecken bestätigt. (epr)

Link-Tipp: www.t-stripe.com

Einen Kommentar schreiben